Wertschätzung ist mehr als nur Lob

Tuesday, July 13, 2021

Wertschätzung ist ein zentrales Bedürfnis der Menschen – im Arbeits- genauso wie im Privatleben. Wir wollen, mit dem, was wir sind, was wir machen und geleistet haben, gesehen und anerkannt – wertgeschätzt – werden. Richtig angewendet, setzt Wertschätzung enorme Kräfte frei und wirkt motivierend.

Die Wertschätzung der Mitarbeiterinnen rückt immer mehr in den Fokus. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel bei zeitgleichem Anstieg der Mitarbeiterinnenfluktuation bei. Viele Unternehmen sehen sich in diesem Zusammenhang zunehmend vor unbekannte Herausforderungen gestellt. Aus diesem Grund ist auch die Mitarbeiterinnenbindung zu einem immer wichtigeren Thema geworden. Allerdings wird noch nicht in allen Unternehmen die Mitarbeiterinnenbindung großgeschrieben und angenommen. Klar ist: Wer keine Wertschätzung von dem/der Vorgesetzten erfährt, wird früher oder später abwandern und könnte der Konkurrenz möglicherweise wichtige Betriebsinterna verraten.

Mit diesem Blogbeitrag möchten wir von LocalHeroBox die Möglichkeiten aufzeigen, wie du die Motivation deiner Angestellten durch wertschätzende Gesten vorantreiben und deren Arbeitsleistung langfristig steigern kannst.

1. Mitarbeiterinnen-Wertschätzung beginnt bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes

Entscheidend ist das Bewusstsein dafür, dass Wertschätzung nicht nur durch Lob entgegenzubringen ist.

Der Wertschätzungsprozess beginnt bereits bei der Wahl der Büromöbel und Arbeitsausstattung. Ein hochwertig ausgestatteter Arbeitsplatz ist schließlich die Grundlage für das Wohlbefinden eines jeden/r Mitarbeiterin. Spare hier nicht an der falschen Stelle! Selbst bei einem begrenzten Budget finden sich Wege, ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen – vorausgesetzt der Wille hierzu existiert überhaupt.

Gut zu wissen: In unabhängigen Studien wurde bereits mehrfach bewiesen, dass ergonomische Büromöbel die Anzahl der Krankentage deutlich verringern können. In einer Übersichtsarbeit des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung heißt es, für jeden aufgewendeten Dollar könnten bis zu 5,9 Dollar durch reduzierte Krankheitskosten eingespart werden!


2. Mitarbeiterinnen schätzen durch eine gesunde Work-Life-Balance

Eine ausgewogene Work-Life-Balance wichtig. Homeoffice und Gleitzeit sowie flexiblere Gestaltungen bei der Arbeitseinteilung können hier ebenso als wertschätzend wahrgenommen werden. Das gilt auch für betriebliche Zusatzangebote wie etwa die Hilfe oder die Unterstützung bei der Kinderbetreuung.

Achte darauf, dass sämtliche Regeln für unkonventionelle Arbeitsmodelle im Vorhinein klar auszuformulieren sind. Auf diese Weise vermeidest du böse Überraschungen und behältst die Autorität bei deinen Angestellten.
Eine offene Kommunikation ohne lange Übertragungswege ermöglicht es dir, genau den Grad an Freiheiten zu finden, über den du der Wertschätzung deiner Mitarbeiterinnen bestmöglichen Ausdruck verleihen kannst, ohne dabei unseriös zu agieren.


3. Wertschätzung durch Betriebsausflüge, Teamevents & Co.

Teamevents, auch virtuelle und Betriebsausflüge schweißen Mitarbeiterinnen nicht nur zusammen. Sie helfen außerdem dabei, die Mitarbeiterinnenbindung voranzutreiben und sind eine tolle Möglichkeit, sich als Führungskraft beim gesamten Team zu bedanken. Nebenbei wirken sich betriebliche Veranstaltungen in der Regel sehr positiv auf die emotionale Mitarbeiterinnenbindung aus, die laut Gallup Engagement Index erwiesenermaßen zu den wichtigsten Faktoren des Erfolgs eines Unternehmens zählt.

Tipp: Du möchtest der unternehmensinternen Kommunikation einen Boost verpassen, der das Arbeitsklima nachhaltig verbessert? Schau dir gerne unsere Möglichkeiten für Mitarbeiterinnenboxen an!


4. Kleine Aufmerksamkeiten, große Wirkung

Die Wertschätzung Ihrer Mitarbeiterinnen ergibt sich nicht etwa aus einzelnen Maßnahmen heraus, sondern ist vielmehr als das Ergebnis eines langanhaltenden Prozesses zu verstehen. Sorge dementsprechend auch im Arbeitsalltag dafür, dass du regelmäßig deine Achtung gegenüber deiner Belegschaft deutlich werden lässt. Das gelingt zmeistens auch über kleine Gesten wie beispielsweise ein nettes Zitat in der Mail an die Kolleginnen. Im Internet finden sich diverse Quellen für freundliche Aufmerksamkeiten, die Sie hierfür verwenden können.

Daneben kannst du den Arbeitsalltag angenehmer gestalten, indem du für Tee, Kaffee und Obst sorgst, ab und zu ein Mittagessen bereitstellst oder zur Abwechslung mal deine Belegschaft über die Raumdekoration bestimmen lässt. All diese vermeintlichen Kleinigkeiten können eine große Wirkung erzielen.

Tipp: Über das Gewähren des Mitbestimmungsrechts drückst du deinen Mitarbeiterinnen deine Wertschätzung zwar indirekt, dafür aber umso stärker aus. Kolleginnen und Kollegen, die mit der Planung des nächsten Teamevents betraut werden, fühlen sich wahrgenommen und geschätzt.


5. Interesse zeigen als Ausdruck der Wertschätzung

Nicht zuletzt drückst du Wertschätzung am Arbeitsplatz am besten aus, indem du Interesse an deinen Mitarbeiterinnen und deren Bedürfnissen zeigst.
Trete in Kontakt, stelle Fragen und bleibe nahbar. Dezentrale Strukturen ermöglichen ein direktes Feedback von Mensch zu Mensch und steigern die sozialen Bindungen auf lange Sicht enorm.

Spreche dein Lob lieber einmal zu viel, als zweimal zu wenig aus! Auch auf nonverbaler Ebene kannst du hier wichtige Impulse setzen – etwa durch ein Klopfen auf die Schulter oder ein bestärkendes Zunicken beim nächsten Meeting.

Wertschätzung ist die positive Bewertung eines anderen Menschen. Sie gründet auf einer inneren Haltung anderen gegenüber. Wertschätzung betrifft einen Menschen als Ganzes, sein gesamtes Wesen. Sie ist unabhängig von Taten oder Leistungen, auch wenn diese die subjektive Einschätzung der Wertschätzung beeinflussen. Wertschätzung ist verbunden mit Respekt, Wohlwollen und Anerkennung. Sie drückt sich aus in Zugewandtheit, Interesse, Aufmerksamkeit und Freundlichkeit.

Das könnte dich auch interessieren

Wenn du dich auch für unsere Success Stories interessierst, klicke hier.

Wir kümmern uns um alles, damit du es nicht musst!

Box erstellen